MediaCulture-Online Blog

27.07.2017 | Nora Brockamp

Mit Online-Fernsehen Deutsch lernen

Bild: Pixabay, Lizenz: CC0

„Mein Kind lernt viel besser Englisch, seit es seine Lieblingsserie immer auf Englisch schaut.“, erzählt eine Mutter beim Elternstammtisch. Warum soll dasselbe nicht auch für die deutsche Sprache gelten? Dieser Artikel stellt vier Angebote vor, mit denen Nicht-Muttersprachler durch Online-Fernsehen ihre Deutschkenntnisse verbessern können.

  • Der Norddeutsche Rundfunk (NDR) bietet klassische deutsche Kinderfilme mit Untertiteln auf verschiedenen Sprachen an. Märchen, wie die „Die drei kleinen Schweinchen“ und „Hans im Glück“ sind auf Arabisch, Dari und Kurdisch verfügbar. Außerdem findet man hier die Sesamstraße mit Untertiteln. Aber auch unbekanntere Kinderfilme sind auf dieser Seite zu finden.
  • Die Sesamstraße gibt es auch in einer arabischen Version mit deutschen Untertiteln. Hier können Kinder ihre gewohnte Sendung schauen und über die Untertitel ihre Deutschkenntnisse verbessern.
  • Auch „planet schule“ hat einen Pool von Sendereihen zum Deutschlernen zusammengestellt. Diese sind hier zu finden.  Dazu gehören fünf Reihen mit mehreren Kurzvideos mit immer wiederkehrenden Protagonisten für Kinder.
  • Bei der BR Deutschklasse gibt es online Deutschstunden mit szenisch gespielten Situationen, die im Unterricht wieder aufgegriffen werden. Dieses Angebot richtet sich jedoch eher an Erwachsene.

Eltern, Fernsehen, Geflüchtete / Migranten, Internet / Web 2.0

Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

* = Pflichtfeld

*
*
*

CAPTCHA Bild zum Spamschutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*