Safer Internet Day 2018: Der Mensch zwischen Likes und Algorithmen

Bild: Sascha Schmidt

Unter dem Titel „Der Mensch zwischen Likes und Algorithmen“ lud die Initiative Kindermedienland zur zentralen Veranstaltung zum Safer Internet Day 2018 am 6. Februar 2018 in Stuttgart ein. Dabei standen ethische Fragen und pädagogische Handlungsstrategien rund um die aktuellen Entwicklungen in der Medienwelt im Mittelpunkt.

 

Sprachassistenten wie Cortana und Alexa, Internet-Fernsehen, intelligente Systeme zu Hause, am Arbeitsplatz oder mobil im Auto werden allmählich Teil unserer Lebenswelt und haben vermehrt „Einblick“ in unser Leben und Arbeiten. All diese Dienste und Anwendungen haben mit Algorithmen zu tun, die unser Verhalten, unsere Einstellungen und Vorgehensweisen analysieren und uns Vorschläge für unser weiteres Tun machen. Unser Datenstrom und das, was die Systeme daraus machen, ist so mächtig und vielfältig, mitunter auch verwirrend oder gar beängstigend, dass sich ganz grundsätzliche ethische Fragen stellen sowie solche nach übergeordneten Mechanismen und Hintergründen der Mensch-Maschine-Schnittstellen.

Prof. Dr. Dirk Helbing; Bild: Sascha Schmidt

Prof. Dr. Dirk Helbing: Wie Algorithmen und Big Data unsere Zukunft bestimmen

„Wir erleben gerade einen heftigen Transformationsprozess, der vermutlich alles in den Schatten stellt, was es bisher – etwa durch die industrielle Revolution – technologisch und gesellschaftlich an Veränderungen gegeben hat“. Professor Dirk Helbing von der ETH Zürich nahm die Besucher der Fachtagung der Initiative Kindermedienland zum Safer Internet Day mit auf eine kleine Reise in die technologische Gegenwart und Zukunft. weiterlesen

Prof. Dr. Petra Grimm; Bild: Sascha Schmidt

Prof. Dr. Petra Grimm: Digitale Ethik – wozu brauchen wir sie? Bestandteile, Perspektiven. Brauchen wir eine Ethik der Algorithmen?

Unbedingt, sagt Professorin Petra Grimm von der Hochschule der Medien in Stuttgart. Und zwar immer unter dem Gesichtspunkt „wie ist ein gelingendes Leben für alle unter den Bedingungen der Digitalisierung möglich“? Bisher sei der „digitale Kosmos“ von rein ökonomischen Mechanismen und Zielsetzungen geprägt. weiterlesen

Bild: Sascha Schmidt

Podiumsdiskussion: Erwartungen und Handlungsoptionen für eine digitale Zukunft

Ethische Fragen müssten bei der Entwicklung von informationstechnischen Anwendungen von vornherein mitgedacht werden. Die gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit erfordern interdisziplinäre Arbeit zwischen Ingenieurs- und Sozialwissenschaften. Das waren die Hauptthesen, die bei der Podiumsdiskussion im Raum standen. weiterlesen

Tobias D. Krafft; Bild: Sascha Schmidt

Forum 1: Digitale Ethik, Arbeitsmaterial: „Dein Algorithmus – meine Meinung!“ Lernen mit und über Big Data – Methoden für die Arbeit mit Jugendlichen

Mit Hilfe interaktiver Elemente brachte Tobias Krafft die Komplexität der Algorithmen in seinem Vortrag nahe. Wie wirken algorithmische Entscheidungssysteme auf unser Leben? Diese und mehr sind Fragen, die sich unsere heutige Gesellschaft stellen muss. Und wie kann in der Schule das Thema angegangen werden? Beispielsweise mit dem Planspiel „Analytica“. weiterlesen

Prof. Dr. Stefan Selke; Bild: Sascha Schmidt

Forum 2: „Was machen wir mit Lifelogging und Selftracking und was macht es mit uns?“ Arbeitsmaterial: „Digitale Ethik. Meine Verantwortung im Netz“

Im Forum 2 drehte sich alles um die digitale Selbstvermessung und die Frage, wie man dieses Thema mit Schülerinnen und Schülern ansprechend behandeln kann. weiterlesen

Hanno Wagner; Bild: Sascha Schmidt

Forum 3: Coding und Programmieren in der medienpädagogischen Praxis „Hack to the future“ – Erfahrungsbericht über Hackathons für Jugendliche im Rahmen der Initiative Kindermedienland

Eine tolle Möglichkeit für baden-württembergische Jugendliche, kreativ mit (computergestützter) Technik umzugehen, bot ein Wochenende namens „Hack tot he future“. Hanno Wagner vom Chaos Computer Club Stuttgart stellte vor, wie dieser Hackathon vorbereitet wurde und warum er so erfolgreich verlief. weiterlesen

Sarah Heinisch; Bild: Sascha Schmidt

Forum 4: Informationskompetenz für die digitale Demokratie – Fake-News-Einheit des SWR „Fakt oder Fake“ – ein Beispiel aus der Praxis

Wie formt sich mein Newsfeed, also meine persönliche Teilöffentlichkeit? Welche Aspekte werden überrepräsentiert, welche vernachlässigt und warum? Was kann ich glauben, was ist übelster Fake? In Forum 4 standen diverse Fake-Checker-Tools wie der SWR Fakefinder behandelt werden. weiterlesen